Zehn Menschen - verschiedenen Alters, Herkunft und Geschlecht stehen nebeneinander und geben sich die Hand.

Interprofessioneller Basislehrgang Palliative Care 2021

Im Interprofessionellen Basislehrgang Palliative Care erwerben Sie ein Grundverständnis von Palliative Care als Fachbereich, in dem unterschiedliche Berufsgruppen als Team zusammenarbeiten. Durch eine Kombination von Fachwissen, Methoden zur Erarbeitung von Grundhaltungen und sozialer Kompetenz werden Prinzipien und Standards von Palliative Care vermittelt.

 

Aufgrund der bislang unveränderten Situation im Zusammenhang mit dem Coronavirus (COVID-19) und den damit verbundenen noch nicht absehbaren Entwicklungen wird der Terminplan zurzeit überarbeitet und in Kürze bekanntgegeben.

 

Ziele des Lehrgangs

  • Entwickeln eines Bewusstseins für die unterschiedlichen Bedürfnisse und Situationen von schwerkranken und sterbenden Menschen und ihren Angehörigen, Reflektion der Konsequenzen für eine bedarfs- und bedürfnisgerechte Versorgungsarbeit
  • Vertiefen der Vorkenntnisse und Vorerfahrungen, darauf basierend Entwicklung neuer Fähigkeiten
  • Besseres Verstehen der unterschiedlichen Zugänge der beteiligten Berufsgruppen mit dem Ziel der besseren interprofessionellen Zusammenarbeit
  • Erarbeitung und Umsetzung eines konkreten Veränderungsprojektes, Verfassen einer Projektarbeit in einer interprofessionellen Projektgruppe

Lehrgangsinhalte

  • Palliativmedizin, -pflege und Hospizarbeit
  • Psychosoziale Dimension von Palliative Care
  • Palliative Care, Ethik und Spiritualität
  • Palliative Sozialarbeit und Recht
  • Team, Management, Qualität und Organisation
  • Projektentwicklung / Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten
  • Reflexion, interdisziplinärer Austausch

Der Lehrgang richtet sich an

ÄrztInnen, MitarbeiterInnen der Gesundheits- und Krankenpflege, SeelsorgerInnen, SozialarbeiterInnen, Personen aus anderen psychosozialen oder Gesundheitsberufen, die einen aktuellen berufspraktischen Bezug zu kranken oder sterbenden Menschen haben sowie ehrenamtlich Tätige mit ausreichend einschlägiger Erfahrung.

Der Lehrgang wird von der Caritas Akademie der Diözese Graz-Seckau in Partnerschaft mit der Universitären Palliativmedizinischen Einrichtung am LKH-Universitätsklinikum Graz veranstaltet.

Termine

Aufgrund der bislang unveränderten Situation im Zusammenhang mit dem Coronavirus (COVID-19) und den damit verbundenen noch nicht absehbaren Entwicklungen wird der Terminplan zurzeit überarbeitet und in Kürze bekanntgegeben.

ReferentInnen

(Auswahl wechselnder ReferentInnen)

  • Dr. Johann Baumgartner
  • Dr.in Traudgundis Kaiba
  • Hilde Kössler
  • Dr.in Martina Kronberger-Vollnhofer, MSc
  • Univ.-Prof. Dr. Karl Heinz Ladenhauf
  • Dipl.-Psych.in Heike Lampe
  • MMSc Dr. Johann Zoidl, u. a.

Lehrgangsleitung

  • OÄ Dr.in Julijana Verebes
  • DGKP Eva Maria Kürbisch, MSc, BSc
  • DGKP Katrin Kindermann, MSc
  • Dr.in Magdalena Demuth
  • DGKP Mag.a Barbara Sandner, MSc
  • DGKP Evi Inhofer

Organisatorische Leitung

Joachim Traidl

Caritas Akademie