Schulungen

Für Berufsgruppen,

die in ihrem Arbeitsumfeld  Demenzkranken begegnen

Diese Seminarreihe wird auf den Bedarf der jeweiligen Berufsgruppe (Bsp. Apotheker/innen, Bankangestellte, Polizei, Verkäufer/innen, etc.) zugeschnitten.

Workshop 1: Grundlagen

Im Workshop werden Fakten zur Demenzerkrankung vermittelt (drei Stadien der Demenz, Warnzeichen, Therapiemöglichkeiten etc.) und offene Fragen besprochen. Auch Zeit für Diskussion ist gegeben.  

Dauer: 2 Einheiten zu je 50 Minuten

Workshops 2 und 3: Umgang in der Praxis

Durch praktische Beispiele, Erfahrungsberichte und -austausch zum Umgang mit an Demenz erkrankten Menschen soll den TeilnehmerInnen der zukünftige Umgang mit dieser Zielgruppe erleichtert werden. Themen sind unter anderem die richtige Kommunikation bei Demenz, Achtsamkeit im Umgang im Alltag, Tipps für präventive Maßnahmen, Erfahrungen bei der Einnahme von Medikamenten, AnsprechpartnerInnen und Organisationen etc.

Dauer: je 2 Einheiten zu je 50 Minuten

Für Freiwillige

Die Schulung soll Frauen und Männer aller Altersgruppen, Menschen, die betreuende Angehörige entlasten wollen, oder Menschen, die sich mit der Lebenswelt von Demenzkranken auseinandersetzen wollen, bestmöglich auf die Besuche bei demenzkranken Personen vorbereiten.

Workshop 1: Grundlagen

Im Workshop werden Fakten zur Demenzerkrankung vermittelt drei Stadien der Demenz, Früherkennung, Verlauf, Formen der Demenz, Diagnose, Therapiemöglichkeiten) und offene Fragen besprochen. Auch Zeit für Diskussion ist gegeben.

Dauer: 2 Einheiten zu je 50 Minuten

Workshop 2 und 3: Umgang in der Praxis

In der praktischen Vorbereitung werden die wichtigsten Themen für einen gelingenden Besuch bei demenzerkrankten Menschen behandelt: Möglichkeiten sehen, spüren und vermitteln bei Demenz; Validation und basale Stimulation als wichtige Hilfsmittel in der nonverbalen Kommunikation.

Dauer: je 2 Einheiten zu je 50 Minuten