Zehn Menschen - verschiedenen Alters, Herkunft und Geschlecht stehen nebeneinander und geben sich die Hand.

DaZ bringt uns weiter: Kostenloses Weiterbildungsangebot für Ehrenamtliche

Mit dieser kostenlosen und frei zugänglichen Fortbildung wendet sich die Caritas Akademie an all jene Personen, die sich im schulischen und außerschulischen Bereich für die Deutschkenntnisse von Kindern engagieren:  

  • Ehrenamtlich engagierte Personen, die in Lerncafés oder sonstigen Einrichtungen tätig sind
  • Ehrenamtliche, die im Einzelunterricht mit Kindern aus dem Pflichtschulbereich arbeiten
  • Pädagogen und Pädagoginnen, die sich in Kindergärten oder Pflichtschulen mit der Vermittlung der deutschen Sprache für Kinder mit Migrationserfahrung befassen 

 

Themenschwerpunkte des Basispakets

Ziel des Basispakets ist es, ein Bewusstsein für die Schwierigkeiten und Anforderungen zu schaffen, mit denen Kinder im Pflichtschulbereich konfrontiert sind, und einen Methodenkoffer zu erarbeiten, der dabei unterstützt, Sprachförderung effizient zu gestalten. Die TeilnehmerInnen erwerben für ihre Tätigkeit relevantes Wissen über Spracherwerb und Lernprozesse, lernen entsprechende Instrumente und Methoden zur Sprachförderung kennen und sind je nach Lernsituation in der Lage, eine entsprechende und zielführende Methode auszuwählen. Das Basispaket besteht aus folgenden Modulen:  

 

Modul 1: Rahmenbedingungen und Lernsituationen 

  • An- und Herausforderungen beim Sprachenlernen mit Kindern
  • Sensibilisierung für die unterschiedlichen Sprachniveaus
  • Überblick über die curricularen Vorgaben einer Deutschförderklasse und den Übertritt in eine Regelklasse
  • Umgang mit heterogenen Gruppen und Fluktuation

 

Modul 2: Das mehrsprachige Klassenzimmer 

  • Definitionen von Mehrsprachigkeit
  • Grundlagen des kindlichen Spracherwerbs
  • Gemeinsamkeiten und Unterschiede im Erst-, Zweit- und Mehrspracherwerb
  • Situation von zwei- oder mehrsprachig aufwachsenden Kindern
  • Reflexion über die Bedeutung der Sprachkompetenz für weitere Lernprozesse
  • Mehrsprachigkeit und Interkulturalität nützen und fördern

 

Modul 3a und 3b: Didaktik und Methodik zur Sprachförderung I und II 

  • Aufbau von systematischen und alterskonformen Sprachfördereinheiten
  • Kennenlernen von gängigen DaZ-Lehrwerken im Pflichtschulbereich
  • Altersgemäße bzw. kinderspezifische Materialien
  • Adaptieren und Erstellen von Materialien
  • Lerntypen erkennen und fördern
  • Sprache mit allen Sinnen lernen (Musik und Rhythmik im Unterricht, Balance- und Konzentrationsübungen, Förderung der Motorik, …) 
  • Lernstrategien vermitteln
  • Spielerisches Lernen
  • Digitale Medien zum Selbstlernen (Videos, Apps, Podcasts, …)
  • Visualisierung von Inhalten

 

Modul 4: Grammatik- und Wortschatzvermittlung 

  • Bedeutung von Grammatik und Wortschatz für die Entwicklung anderer sprachlicher Fertigkeiten (Lesen, Hören, Sprechen, Schreiben)
  • Strategien für nachhaltiges Lernen und Behalten von Grammatik und Wortschatz  
  • Mehrkanaliges und ganzheitliches Lernen
  • Sprachliche und nichtsprachliche Erklärungsverfahren
  • Spielerisches Vermitteln und Üben von Grammatik und Wortschatz

 

Modul 5a und 5b: Mündliche und schriftliche Textkompetenz fördern I und II 

  • Förderung von Textrezeption und -produktion
  • Nutzung literarischer Texte im DaZ-Unterricht
  • Kreativer Umgang mit Sprache (Wortspiele, Reime, Lieder etc.)
  • Erzählen und Zuhören
  • Strategien zur Förderung der Lesekompetenz und des Textverstehens

 

Modul 6: Sprache im Fach 

  • Warum ist es schwierig, fachsprachliche Texte zu verstehen, zum Beispiel im Mathematik- oder Chemieunterricht?
  • Was erschwert das Verständnis fachsprachlicher Texte?
  • Wie kann ich SchülerInnen dabei unterstützen, diese Texte zu verstehen?
  • Wie kann ich die Sprachkenntnisse so fördern, dass die SchülerInnen fachsprachliche Texte selbständig entschlüsseln können?

 

Termine: 

26. und 27. April 2019

10. und 11. Mai 2019

24. und 25. Mai 2019

14. und 15. Juni 2019

Die Workshops finden freitags jeweils von 13:30 Uhr bis 18:30 Uhr und samstags von 09:00 Uhr bis 14:00 Uhr statt. Die maximale TeilnehmerInnenzahl beträgt 20 Personen. 

Anmeldung bis spätestens 15. April 2019 erforderlich. Bitte geben Sie bei der Anmeldung auch den Bereich an, in dem Sie tätig sind (Lerncafé, Nachmittagsbetreuung etc.).

 

Vertiefung: 

Der im Basispaket erarbeitete Methodenkoffer kann außerdem durch einzelne Veranstaltungen aus der Fortbildungsreihe für die Sprachförderung von Kindern im Vor- und Pflichtschulbereich erweitert werden. Die Workshops der Fortbildungsreihe sind ebenfalls frei zugänglich.